Pacemakers ReformationsTour für atomwaffenfreie Welt: 29.6.-1.7.

Pacemakers Radtour 2016. Foto: Pacemakers

Letzten Sonntag startete die Anmeldung für die Pacemakers ReformationsTour von Bretten nach Wittenberg von 29. Juni bis 1. Juli u.a. über Würzburg, Gersfeld, Erfurt und Halle. Die Pacemakers sind sind seit 2005 eine der außergewöhnlichsten Radsportveranstaltungen in Deutschland und eine wunderbare Verbindung der Friedensbewegung, den Mayors for Peace und dem Radsport. 

Sichert euch noch bis 24. Februar den Frühbucherrabatt. Bereits heute ist mehr als Hälfte der Plätze vergeben.

500 Jahre nach Beginn der Reformation durch den Anschlag der 95 Thesen an der Wittenberger Schlosskirche durch Martin Luther ist es Zeit für eine neue Reformation: weg von der Logik (nicht nur) der atomaren Rüstung hin zur Abschaffung von Atomwaffen und einer Kultur der Gewaltfreiheit und der Friedenslogik. So ist die Tour parallel zur zweiten Phase der Verhandlungen für ein Atomwaffenverbot (15. Juni bis 7. Juli)  unterwegs.

Hier findet Ihr die Ausschreibung: http://www.pace-makers.de/index.php/ausschreibung-reformation.html
Hier seht Ihr die Strecke: http://www.pace-makers.de/index.php/strecke-teilnehmer-reformation.html
Und hier könnt Ihr euch anmelden und aus unserem umfangreichen BikeWear Angebot auswählen: http://www.pace-makers.de/html/reformation17_anmeldung.html

Roland Blach, Kampagnenkoordinator. Foto: atomwaffenfreiRoland Blach, Pacemakers-Koordinator und Landesgeschäftsführer DFG-VK Baden-Württemberg

Bild oben: Pacemakers Radtour 2016. Foto: Pacemakers

Für ein Verbot und die Vernichtung aller Atomwaffen!

Pacemakers-Aktion vor Bundeskanzleramt in Berlin am 19.7.2014. Foto: Pacemakers

Nach der dreitägigen beeindruckenden Pacemakers-Raddemo für atomare Abrüstung nach Berlin geht es mit großem Schwung weiter. Das ist angesichts der aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen auch dringend geboten. Unterstützt daher bitte den Aufruf „Für ein Verbot und die Vernichtung aller ATOMWAFFEN – weltweit!“ der am 2.8. in der taz und der Süddeutschen veröffentlicht wird.
http://pace-makers.de/html/marathon14_aufruf_formular.html

Unterzeichnen für eine friedliche Zukunft

Hiroshima PapierkranicheVor 67 Jahren, am 16. Juli 1945, wurde die erste Atombombe in der Wüste Neu-Mexikos gezündet und das Atomzeitalter endgültig eingeleitet.
Mit unseren vielfältigen Anstrengungen können wir dieses Zeitalter beenden. Ich möchte Euch daher bitten den Aufruf  „67 Jahre Hiroshima/Nagasaki: 5 vor 12. atomwaffenfrei.jetzt“ mit zu unterzeichnen und weiterzugeben.

Mit dem Aufruf erwarten wir von der deutschen Politik, „sich weiter mit Nachdruck für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland einzusetzen, der Modernisierung der US-Atomwaffen zu widersprechen, sich für eine atomwaffenfreie Zone im  Nahen und Mittleren Osten einzusetzen und ein verbindliches Verbot und die Vernichtung aller Atomwaffen weltweit zu unterstützen.“
Neben engagierten Friedensbewegten aus ganz Deutschland stehen 16 (Ober-)Bürgermeister/innen als ErstunterstützerInnen unter dem Aufruf. Mittlerweile haben 250 weitere Unterstützer/innen den Aufruf gezeichnet: http://www.pace-makers.de/aufruf-2012-mit-unterstuetzerliste.html. Darunter sind Ärzte, Professoren, Pfarrer, Gewerkschafter, Abgeordnete.

Unser Ziel ist, für den Aufruf eine breite Unterstützung aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft (Kunst & Kultur, Sport, Kirche, Gewerkschaften & Betriebe, Friedens- und Umweltbewegung, Wissenschaft, Schüler & Studenten, Lehrer, Städte und Bürgermeister usw.) zu erhalten und den Aufruf am 4.8. in überregionalen Zeitungen zu veröffentlichen, anlässlich der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki wenige Tage später.
In dieser Zeit werden auch in Deutschland wieder mehrere Dutzend Veranstaltungen stattfinden, um für eine atomwaffenfreie Welt zu werben, darunter auch der Pacemakers-Radmarathon durch Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Diese einmalige Veranstaltung von Sport und friedenspolitischem Engagement ist bereits seit Wochen mit 150 Teilnehmern ausgebucht.

Der Aufruf ist eine Kooperation der Pacemakers, der Kampagne „atomwaffenfrei.jetzt“ und der  Mayors for Peace.
Ich freue mich über eine rege Weiterverbreitung dieses Aufrufs per E-Mail, im Internet, per Facebook, in Blogs usw.
Es ist an der Zeit:  67 Jahre Hiroshima/Nagasaki: 5 vor 12. atomwaffenfrei.jetzt!

Roland Blach, Koordinator der Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt"

 Roland Blach ist Koordinator der Kampagne „atomwaffenfrei.jetzt