Global Zero Now Pfingstsamstag (Cochem – Büchel – Dreis-Brück)

26. Mai 2012

Der Tag bringt zunächst eine stramme Bergprüfung für die RadfahrerInnen: von Cochem aus müssen zuerst die Höhen der Vor-Eifel erklommen werden. Dort liegt das erste Tagesziel, der Fliegerhorst Büchel, wo immer noch Atombomben der USA lagern, die im Kriegsfall von deutschen Piloten ins Ziel geflogen würden. Aktive PazifistInnen aus der Region empfangen uns vor der Luftwaffenbasis mit Transparenten und Fahnen. Die Begleitfahrer des Münchner Fahrzeugs bauen eine Kunstraseninstallation auf. Die Installation NUCLEAR GRASS stammt von Annamalt und Edward Naujok aus Föhren bei Trier. Diese Installation soll an allen drei Atombombenlagern gezeigt werden, die wir erreichen wollen. Mit einfachen Mitteln zeigt das Kunstwerk, was im Falle des Atomkriegs die Überreste wären: Asche und Brandreste von Mensch und Tier. Elke Koller von der Friedensgruppe Daun eröffnet die anschließende Kundgebung mit ihrem Vortrag. Sie berichtet über ihre juristische Auseinandersetzung mit den Verwaltungsgerichten bezüglich ihrer Klage betreffend die Stationierung von Atomwaffen. Anschließend schlägt Andreas Zumach einen Bogen von den ersten Protesten gegen den NATO-Doppelbeschluss 1979 zur derzeitigen Situation. Die Bedrohung durch einen tatsächlichen Atomwaffeneinsatz wächst seiner Meinung nach auch heute wieder an und zwar durch die Modernisierung des atomaren Arsenals und die gleichzeitige Installierung des westlichen Raketenabwehrschirms. Zum Abschluss der Veranstaltung übergibt Wolfgang Schlupp-Hauck ein an den Kommandanten der Fliegerbasis gerichtetes Schreiben mit Kopien der Briefe der Mayors of Peace an den NATO Generalsekretär , welche auch an den anderen Atomwaffenstandorten in den Niederlanden und Belgien übergeben werden sollen.

Mehr Fotos vom Tage gibt es hier.

Schöne Grüße von Judith und Ernst

Advertisements

3 Kommentare

  1. Übrigens gibt es da ein Video von Quer-TV von der Auftaktveranstaltung in Stuttgart: http://www.youtube.com/watch?v=iHm1Dnggm54&feature=youtu.be

  2. Wir wohnen in der Nähe von Cochem und sind gerne mitgeradelt. Es war eine Freude mitzufahren Samstag und Sonntag. Politische Aktion und die Schönheit der Eifel zu erleben war klasse. Ein Grund uns noch mehr für die Abschaffung aller Atomwaffen und besonders für den engültigen Abzug der Atombomben aus Büchel einzusetzen.

  3. Tolle Idee, NUCLEAR GRASS hochzuhalten! So versteht mensch die Installation besser.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s