Global Zero Now (Darmstadt – Mainz – Koblenz – Cochem)

In Mannheim wurde die Radgruppe "Global Zero Now" von der Stadträtin Gabriele Rhirion-Brenneisen am 22.5. empfangen

23.- 25. Mai

Nach zwei Tagen Pause melden wir uns wieder mit unserem Blog zurück.

Ein veritables Schloss war der Schauplatz des Vortragsabends am 22. Mai. In die Räume der Technischen Universität Darmstadt waren wir eingeladen vom Darmstädter Friedensforum und der interdisziplinären Arbeitsgruppe Naturwissenschaft, Technik und Sicherheit (IANUS) zum Thema „Atomwaffen abrüsten statt modernisieren“. Unter der Leitung von Moritz Kütt (IANUS) diskutierten Regina Hagen vom Darmstädter Friedensforum und der Initiator unserer Radtour Wolfgang Schlupp-Hauck. Kritisiert wurde insbesondere, dass die im Nichtverbreitungsvertrag von 1970 angekündigten Verhandlungen über die vollständige nukleare Abrüstung noch immer nicht begonnen haben. Auch der jüngste NATO-Gipfel habe in dieser Angelegenheit leider wieder die falschen Impulse geliefert, so die Meinung der ReferentInnen.

Am 23. Mai empfingen uns in Mainz die Ortsvorsteherin der Mainzer Altstadt und ihr Stellvertreter. Auch hier konnten wir einen Brief an den NATO-Generalsekretär mitnehmen und wurden in der Kantine bewirtet. So gestärkt ging es weiter nach Wiesbaden, wo uns die Piraten-Linke Fraktion schon auf dem Schlossplatz erwartete. Nachdem sie ihre Solidaritätsadresse öffentlich verlesen hatten, trafen wir uns in den Räumen der Fraktion zu einem kurzen Austausch und Erfrischungen.

Am Campingplatz in Rüdesheim in den Rheinauen treffen wir den taz-Journalisten Andreas Zumach. Außerdem erwartet uns eine angenehme Überraschung: die Zelte sind schon aufgestellt! Nach einem spartanischen Essen nach den letzten üppigen und einer kleinen Gesprächsrunde kriechen wir in unsere Zelte.<

Die nächsten beiden Tage haben wir keine offiziellen Termine außer einem kurzen Treffen mit Nils Wiechmann (MdL Grüne) vor der Koblenzer City-Kirche, der sich mit unseren Anliegen solidarisiert. Die idyllische Landschaft und die Weltkulturerbe-Schilder lassen es unwirklich erscheinen, dass nur gute 50 Kilometer von Koblenz immer noch Atomwaffen lagern.

25.05.2012 Koblenz bis Cochem

9 Uhr 15: Start mit leichter Verspätung im Haus Wasserburg in Vallendar bei Koblenz.

<Die Moselbrücke, die wir in Koblenz nehmen wollen ist gesperrt. Spontan führt uns eine kontaktfreudige Radlerin, die unser Problem erkennt, auf eine alternative Route.

Schon gegen 15:00 Uhr erreichen wir nach zwei kurzen Pausen an der unteren Mosel unser Etappenziel Cochem.

Während unsere Fahrer noch eine Kunstinstallation für die morgige Aktion in Büchel bei Annamalt in Trier abholen, haben wir die Wahl zwischen einem chilligen Nachmittag und einem Referat über die Kampagne “Hallo Finanzamt – Steuern gegen Gewalt“ vom Netzwerk Friedenssteuer. Die Mehrheit lässt sich für letzteres motivieren.

Am Abend begrüßen wir drei neue TeilnehmerInnen, darunter Leonid, den ersten Mitradler aus den Niederlanden. Außerdem kommt heute unser neuer Begleitfahrer dazu: Ernst von der DFG-VK Mittelbaden.

A bientôt

Judith et Ernest

Mehr Bilder der letzten Tage gibt es hier:

23. Mai

24. Mai

25. Mai

Advertisements

1 Kommentar

  1. Solidaritätserklärung
    Vom Internationalen Liederfest auf der Burg Waldeck bei Dorweiler im Hunsrück senden dieTeilnehmerInnen an die Internationale Fahrradaktion „Global zerow now“ herzliche solidarische Grüße.
    Auch wir wollen eine atomwaffenfreie Zukunft haben!
    Das Atomwaffenlager in Büchel ist nur wenige Kilometer von der Burg Waldeck entfernt und stellt für die Region eine ständige Bedrohung dar. Auch darum: Abzug der Atomwaffen aus Deutschland und Europa – Verbot und Vernichtung aller Atomwaffen weltweit!
    Burg Waldeck, 26.Mai 2012
    Dieter Zentek


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s