Eine Welt ohne Atomwaffen ist möglich

Gerade besuchte ich eine Frau, um ihre Obstbäume zu schneiden. Dort erinnerte ich mich, wie selten wir im Alltag über Atomwaffen nachdenken. Weltweite Umfragen ergaben: Die meisten Menschen können sich eine Welt ohne Atomwaffen vorstellen.

Entscheidungsträger der Atomwaffenstaaten sehen das oft anders. Obwohl die Atomwaffenstaaten verpflichtet sind, ihre Arsenale auf null abzurüsten, kleben entweder macht- oder sicherheitspolitische Argumente an ihren Aussagen wie Kaugummis. Diese Argumente verlangsamen den Abrüstungsprozess immens.

Als 1970 der Atomwaffensperrvertrag in Kraft getreten ist, begann der Abrüstungsprozess. Im Jahr 2012 haben wir weltweit noch ca 23.000 Atomwaffen, deren Sprengkraft die Erde um ein Mehrfaches auslöschen könnte. Die atomare Rüstung ist der Wahnsinn der Menschheit.

Der Umgang mit der Nukleartechnologie, der mit dem Abbau von Uranerz beginnt, schädigt über viele, viele Generationen das Leben auf der Erde. 1990 reiste die Künstlerin Cornelia Hesse-Honegger nach Tschernobyl und fertigte Aquarelle von gesammelten Insekten. Ihre Bilder veranschaulichen die genetische Veränderung des Lebendigen auf eindrückliche Weise. Diese Schädigungen, die von nuklearen Strahlen ausgehen, machen vor den Menschen nicht Halt.

Meine Arbeit ist es, mit Menschen achtsam ins Gespräch zu kommen. Ich erzähle Jugendlichen von den Hibakusha, die Überlebenden aus Hiroshima und Nagasaki. In Workshops erweitern wir unser Wissen über die nukleare Technologie. Wir sprechen auch mit Entscheidungsträgern und erinnern sie an die realistischen Gefahren, die von Atomwaffen ausgehen. www.nuclearfreeeducation.de

Ich finde es wichtig, dass wir uns erinnern. Atomwaffen sind mächtig. Sie traumatisieren. Das Gesunde in uns zieht sich oft zurück und möchte nichts mehr darüber wissen. Häufig eine wichtige Strategie der Seele!

Jedoch die Gedanken an diese massive Bewaffnung lösen auch folgende Gedanken und Äußerungen aus: „Ich kann doch als Einzelne daran nichts ändern.“ „Ich überlasse das Thema Menschen, die wirklich etwas davon verstehen.“ … Hier würde ich sagen hat die Ohnmachtfalle zugeschlagen. Solange die Waffen nicht explodiert sind, sind wir nicht ohnmächtig. Jeder Mensch auf dieser Erde hat das Recht auf eine Meinungsäußerung über die Zukunft der nächsten Generationen.

Du kannst entscheiden atomfreie Stromanbieter zu nutzen, Dich an Aktionen oder Demonstrationen beteiligen. Du kannst einen Workshop zum Thema Atomwaffen in deiner Stadt organisieren.

Jedoch du musst gar nichts von all dem tun! Vielleicht braucht es lediglich einen inneren Entschluss. Ich will eine atomwaffenfreie Welt. So ein innerer Entschluss ist sehr viel wert. Er ist mächtig!

Mach Du den nächsten Schritt …

Eure Silvia

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s